Marktstudie und Webinar 05.11.2020

Bauma China 2020 Briefing

In etwas weniger als drei Wochen eröffnet die Bauma China in Shanghai. Insbesondere unter den einheimischen Herstellern erwarten wir trotz Pandemie eine gute Stimmung. So ist etwa nach Angaben des chinesischen Baumaschinenherstellerverbandes CCMA der Absatz von Hydraulikbaggern in den ersten acht Monaten dieses Jahres um 51,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. In Summe wird China 2020 wohl über 30 Prozent des globalen Baumaschinenabsatzes ausmachen und ist damit einmal wieder der größte Einzelmarkt der Welt.

Für ausländische Unternehmen in diesem Bereich ergibt sich ein gemischtes Bild. Sowohl bei anspruchsvollen Maschinen wie auch Komponenten ist der Marktanteil ausländischer Lieferanten in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgegangen. Gleichzeitig bleibt China ein wichtiger Markt, der auch zunehmend international Akzente setzt.

Detaillierte Einblicke von unserem Team vor Ort

Unser Team in Shanghai arbeitet daher an der Neuauflage unseres erfolgreichen Bauma-Briefings. Es beantwortet unter anderem die folgenden Fragen:

  • Was sind die wichtigsten Produktneuheiten auf der Bauma China 2020? 
  • Welche chinesischen/internationalen Hersteller sind in China in welchen Segmenten stark?
  • Wer gewinnt in China Marktanteile? Welche Unternehmen haben Probleme?
  • Welche chinesischen Hersteller sind international erfolgreich? Wie hat sich der Exportanteil der führenden einheimischen Unternehmen seit dem Start der Belt-and-Road-Initiative entwickelt?
  • Welche Maschinensegmente zeigen die besten Wachstumsperspektiven?
  • Welche Auswirkungen haben neue Umweltrichtlinien und Emissionsnormen auf die Maschinenentwicklung?
  • Welche strategischen Implikationen ergeben sich in diesem Marktumfeld für ausländische Zulieferer?

Alternative Anriebe, Digitalisierung und Automation

Darüber hinaus widmet sich der Report auch den wichtigen Trends alternative Antriebe, Digitalisierung und Automation:

  • Welche Arten von Maschinen mit hybriden und elektrischen Antrieben sehen wir im chinesischen Markt - heute, 2023 und 2025? Welche Antriebsarten werden wo eingesetzt? Welche Produkte und Dienstleistungen werden von Zulieferern erwartet?
  • Welche Initiativen gibt es von chinesischen OEMs und deren Systempartnern im Hinblick auf selbstfahrende Maschinen und automatisierte Arbeitsfunktionen? Was sind die Potentiale für smarte Sensoren und Navigationslösungen in diesem Kontext - heute, 2023 und 2025? Welche Rolle spielen Edge Computing und 5G dabei?
  • Welche neuen digitale Geschäftsmodelle gibt es entlang der Wertschöpfungskette (F&E, Einkauf, Produktion, Sales und After-Sales)?

Die Studie wird bis Ende November fertiggestellt. Wir bieten sie inklusive einem 60-minütigen Webinar an. Dies ermöglicht eine effiziente Wissensvermittlung und bietet Raum für individuelle Fragen. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Paket auch wertvolles Wissen für Ihr Unternehmen enthält. 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen per Email oder Telefon unter +49 7621 55 00 444, bzw. +86 21 6249 6806.